Magengeschwüre: Symptome richtig deuten und mit passendem Futter unterstützen

Startseite/Magengeschwüre: Symptome richtig deuten und mit passendem Futter unterstützen

April, 2019

14April15:00Magengeschwüre: Symptome richtig deuten und mit passendem Futter unterstützen15:00 Fachkompetenz am Stand Halle 5, Stand 579 Referent: Sarai Fauerbach-Preuß Veranstaltung:Vortrag am Messestand

Beschreibung

Unser Lauf- und Steppentier ist in heutigen Haltungssystemen einer Vielzahl von Stressoren ausgesetzt. So ist zum Beispiel eine dauerhafte Beschäftigung für Verdauungstrakt und Psyche durch Fehler im Fütterungsmanagement oft nicht mehr gegeben und übermäßige Kraftfuttergaben belasten das empfindliche Verdauungssystem des Faserfressers. Hinzu kommen Stressfaktoren wie überforderndes Training sowie Fehler im Haltungsmanagement. Das Entstehen von Magen- und Darmerkrankungen wird begünstigt. Hier gilt es Symptome richtig zu deuten. Auffälligkeiten im Fressverhalten können ebenso Hinweise auf eine Magenerkrankung geben, wie vermeintliche Widersetzlichkeit beim Satteln und Reiten. Um eine vollständige Regeneration der Schleimhäute sicherzustellen, ist ein besonderes Fütterungskonzept unabdingbar. Sarai Fauerbach-Preuß wird die typischen Symptome erklären und die passenden Futtermittel am Stand zeigen.

Tag, Uhrzeit

(Sonntag) 15:00

Ort

Fachkompetenz am Stand Halle 5, Stand 579

Referent

Sarai Fauerbach-Preuß

Co- Referent/in

St. Hippolyt Mühle Ebert GmbH

E-Mail Adresse

saraif@web.de